Paten

Danke an unsere tollen Paten, die den EUROPEAN ART CINEMA DAY unterstützen! Wegen Menschen wie euch lieben wir Kino.

Maren Ade

"Gern übernehme ich die Patenschaft für den European Art Cinema Day, denn für mich ist das Kino unter all den Möglichkeiten einen Film zu sehen, die schönste, sinnlichste und einzige.“

Maren Ade arbeitet als Regisseurin, Produzentin und Autorin. Sie studierte an der HFF München und gründete 2001 gemeinsam mit Janine Jackowski die Produktionsfirma Komplizen Film. Ades „Der Wald vor lauter Bäumen“ erhielt u.a. den Special Jury Award des Sundance Film Festivals 2005 und wurde für den Deutschen Filmpreis nominiert. Ihr Film „Alle Anderen“ wurde 2009 auf der Berlinale mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnet. Mit „Toni Erdmann“ schaffte sie es in den offiziellen Wettbewerb beim Festival de Cannes.

Isabelle Huppert

Stephen Frears

"Ich verdanke dem europäischen Kino alles. Darum bin ich froh, dass ihr das europäische Kino feiert, ich war immer ein Fan davon."

Stephen Frears wurde in England geboren arbeitet als Regisseur und Filmproduzent. 1985 feierte er mit dem Film "Mein wunderbarer Waschsalon" seinen Durchbruch und gilt seitdem als einer der führenden Köpfe des "New British Cinema". Zu seinen größten Hits gehören "Gefährliche Liebschaften" (1988) und "Die Queen" (2006). Der Film über Elizabeth II und Prinzessin Dianas Tod wurde unter anderem mit einem Oscar und zwei Britsh Academy Film Awards ausgezeichnet. 2011 wurde Frears mit dem Europäischen Filmpreis für sein Lebenswerk bedacht. Sein Film "Florence Foster Jenkins" mit Meryl Streep in der Hauptrolle ist er zurzeit in den europäischen Kinos zu sehen (Filmstart in Deutschland: 24. November).

Schirrmherrinnen

Wir danken der deutschen Kulturstaatsministerin und der französischen Kulturministerin für ihre Unterstützung.

Monika Grütters

„Filme haben die großartige Fähigkeit, sich in fremde Lebenswirklichkeiten einzufühlen. Sie ermöglichen es uns, die Perspektive zu wechseln und die Welt mit anderen Augen zu sehen. Der europäische Autorenfilm vermittelt die kulturelle Vielfalt und unterstützt damit die Verständigung zwischen den Völkern Europas. Der European Art Cinema Day wird dazu beitragen, neue Zuschauerschichten für den europäischen Film zu begeistern. Die vielen beteiligten Filmkunstkinos bieten mit ihrem vielfältigen Programm einen idealen Ort für diesen gerade in der heutigen Zeit so wichtigen kulturellen Austausch und belegen eindrucksvoll das gelebte Prinzip der Einheit in Vielfalt.“

Prof. Monika Grütters ist die deutsche Staatsministerin für Kultur und Medien.

Audrey Azoulay

Die Schirmherrschaft des Ministeriums für Kultur und Kommunikation für den ersten European Art Cinema Day zeugt davon, wie begeistert wir von dieser Idee sind. Denn dieser Tag rückt die Lebendigkeit und die Vielfalt der europäischen Filmkunst in den Fokus und feiert die Orte, an denen Kino jeden Tag mit Leidenschaft gepflegt wird. Der European Art Cinema Day stärkt den Kulturraum Europa. Gerade in Frankreich haben die Eigenständigkeit der Kultur sowie der Schutz des Urheberrechts einen besonderen Stellenwert. Ich wünsche dem European Art Cinema Day viel Erfolg, und mit ihm den Autorenfilmen, die wir so lieben und die uns helfen, andere Völker kennenzulernen und besser zu verstehen.

Audrey Azoulay ist Frankreichs Ministerin für Kultur und Kommunikation.