Künstlerische Paten

Danke an unsere tollen Paten, die den EUROPEAN ART CINEMA DAY unterstützen!
Wegen Menschen wie euch lieben wir Kino.

Ruben Östlund

Regisseur, Photo: Tobias Henriksson, © Plattform Produktion

Iris Berben

"Europa geht ins Kino" - Das ist das Motto des European Art Cinema Day am 15. Oktober.
Wir wollen gemeinsam das europäische Kino feiern aber wir wollen auch gemeinsam die Vielfalt des Kinos feiern, und ich lade Sie dazu als Präsidentin der Deutschen Filmakademie sehr herzlich in Ihr Kino ein.
Lassen Sie sich verführen, lassen Sie sich verzaubern und lassen Sie es zu, dass Sie diskutieren, dass Sie träumen, dass Sie nachdenken, dass Sie wütend werden, denn Kino ist Vielfalt, nicht Einfalt. Kino ist Gefühl und nicht Gleichgültigkeit. Und das Schöne daran: Nicht nur ein Mal, an einem Tag, in einem Jahr, nein. Das ganze Jahr über, jeden Tag.
Also, kommen Sie ins Kino und genießen Sie es.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß in Ihrem Kino.

Schauspielerin & Präsidentin der deutschen Filmakademie, Photo: alliance/dpa/Horst Galuschka

Laurent Cantet

Après des études de photographie à l'Université de Provence à Marseille, il étudie le cinéma à l'IDHEC (Institut Des Hautes Etudes Cinématographiques). Il réalise 2 courts-métrages : Tous à la manif (1994) et Jeux de plage (1995), puis un téléfilm pour ARTE, Les sanguinaires, dans la série 2000 vu par… Suivent ensuite 7 longs-métrages : Ressources humaines (César du premier film), L'Emploi du temps, Vers le sud, Entre les murs (Palme d'or à Cannes 2008), Foxfire, confessions d'un gang de filles, Retour à Ithaque et L’Atelier. Il a également realisé en 2012 un court-métrage La Fuente au sein du film collectif 7 jours à la Havane.

Regisseur

Schirmherrinnen

Wir danken der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, der deutschen Kulturstaatsministerin und der französischen Kulturministerin für ihre Unterstützung.

Evelyne Gebhardt

Liebe Besucherinnen und Besucher des European Art Cinema Day,
wenn das Licht aus- und der Vorhang aufgeht, dann ist das Filmtheater eine tolle Möglichkeit, um zu entspannen und sich in eine andere Welt hineinzuversetzen. Gleichzeitig bietet es viel mehr: Nämlich eine Plattform für die verschiedensten politischen und gesellschaftlichen Themen. Auch solchen, die in der breiten Öffentlichkeit eher wenig Beachtung finden. Das Kunstfilmkino ist progressiv, es ist ein Ort des kulturellen Austauschs. Was gibt es Spannenderes, als nach einem anregenden Kinobesuch mit Freunden über den gerade gesehenen Film zu diskutieren?
Deshalb freue ich mich, die Institution Kino in Europa zu unterstützen. Gerade kleinere Einrichtungen müssen bewahrt werden. Sie sind es, die die ganze kulturelle Vielfalt und Bandbreite des europäischen Films repräsentieren. Denn jenseits der großen Produktionen gibt es vieles, das sich zu entdecken lohnt. Aus diesem Grund bin ich gerne Schirmherrin des zweiten European Art Cinema Day, der mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und Filmvorstellungen in über 500 Kinos eine wirkliche Bereicherung ist.

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments

Monika Grütters

"Ich möchte die Wahrnehmung der filmkulturellen Vielfalt in Europa unterstützen und auf die wichtige Rolle der Programmkinos in Deutschland hinweisen."

Deutsche Staatsministerin für Kultur und Medien

Françoise Nyssen

Le parrainage par le Ministère de la Culture de cette deuxième édition de la Journée Européenne du Cinéma Art et Essai témoigne de notre confiance renouvelée dans cette initiative, et de l’importance de cette démarche à destination des spectateurs, qui sera mise en œuvre par plus de 500 cinémas dans 30 pays. Cette journée veut mettre en lumière, à l'échelle internationale et à celle du continent, toute la vitalité et la diversité de la cinématographie européenne, en rappelant le rôle essentiel des cinémas Art et Essai dans la diffusion et la circulation de ces œuvres. Cette initiative donne un élan supplémentaire à l'idée d'une Europe de la Culture, chère à la France, qui se traduit notamment par la défense de l'exception culturelle et du droit d'auteur. Je me réjouis de voir cette manifestation grandir et continuer son chemin, en favorisant toujours, à travers les films d'auteurs que nous aimons et soutenons, la connaissance, la compréhension et l'entente entre les peuples.

French Minister of Culture, Photo: MC/Didier Plowy

With the support of

In partnership with