Hintergrund

Das feiern wir:

Mit dem EUROPEAN ART CINEMA DAY bekommen der europäsiche Film und alle leidenschaftlichen Kinobetreiber endlich einen Feiertag. Kinos sind eine kulturelle Bereicherung - für Alt und Jung, auf dem Land und in der Stadt. Und sie bringen Menschen zusammen unabhängig von Herkunft, Bildung und Einkommen.
Über 100 Millionen Besucher leisten Arthouse-Kinos einen wertvollen Beitrag für die programmatische Vielfalt, die Entdeckung und Förderung junger Talente und den kulturellen Austausch innerhalb Europas.

Das wollen wir:

Filmkunstkinos existieren in ganz Europa. Überall dort, wo es unterstützende Strukturen und Organisationen gibt, ist eine höhere Kino- und Programmvielfalt verbunden mit einer breiteren Verankerung des europäischen Films zu beobachten. In diesem Wissen soll diese Aktion auch Kinos in Ländern ohne bestehende Verbände unterstützen und dazu beitragen, auch dort Strukturen zu entwickeln und damit die Sichtbarkeit des europäischen Films zu stärken.

Initiator

Die CICAE

Die CICAE – der internationale Verband der Filmkunsttheater – ist ein Netzwerk nationaler Kinoverbände, unabhängiger Kinos, von Filmfestivals und von Filmverleihern. Seit ihrer Gründung im Jahr 1955 in Wiesbaden durch den deutschen, französischen, niederländischen und schweizerischen Filmkunstverband setzt sich die CICAE für die kulturelle Vielfalt in Kinos und auf Festivals ein. Außerdem fördert sie den Verleih wichtiger Filme aus allen Ländern.

Mehr als 4.000 Leinwände in 36 Ländern

10 nationale Arthouse-Kinoverbände:

22 Filmfestivals (darunter Panorama und Forum der Berlinale, die Quinzaine des Réalisateurs in Cannes, das Sarajevo Film Festival, das Seville European Film Festival)

Mitinitiator Europa Cinemas

1088 Kinos in 41 Ländern Gegründet 1992 mit der finanziellen Unterstützung des MEDIA-Programms und des Centre national du cinéma et del’image animée (CNC), ist Europa Cinemas das erste Kino-Netzwerk, das sich speziell auf den europäischen Film konzentriert. Das Netzwerk umfasst 1.088 Kinos mit 2.684 Leinwänden, in 654 Städten und insgesamt 41 Ländern.